Erfahrungsbericht Tough Mudder Half - Die Rückkehr zum Lausitzring

von Lars am 14.09.2017

Erfahrungsbericht Tough Mudder Half - Die Rückkehr zum Lausitzring

Bildquelle: Trophy Runners - Tough Mudder Half Lausitzring

Unsere letzte Tough Mudder Teilnahme lag nun bereits schon mehr als zwei Jahre zurück. Zeit also, einmal all die neuen Hindernisse zu testen und uns einen Eindruck von Tough Mudder Half, dem neuesten OCR-Format aus dem Hause Tough Mudder zu verschaffen. Wie es uns dabei ergangen ist erfahrt ihr im folgenden Tough Mudder Half Berlin / Brandenburg Erfahrungsbericht.

Es sind tatsächlich viele viele Monate vergangenen, seit dem wir uns das letzte Mal einem Tough Mudder gestellt haben. Seit dem hat sich eine Menge getan. So gibt es nicht nur eine Menge neue spektakuläre Hindernisse, sondern auch ein für Tough Mudder völlig neues Race Format - dem Tough Mudder Half.

Wir haben uns gefragt, ob Tough Mudder Half den Teilnehmern ein ebenso tolles Lauferlebnis verschaffen kann, wie der große Bruder. Daher haben wir uns bei dem Tough Mudder Event in Berlin/Brandenburg ganz bewusst für die kurze Distanz entschieden. Ob Tough Mudder Half unsere Erwartungen an einen Hindernislauf erfüllt hat, erfahrt ihr hier.

Tough Mudder Half - das Format

Bei Tough Mudder Half handelt es sich um einen 8 - 10 km langen Hindernislauf, der mit etwa 13 Hindernissen gespickt ist. Im Hinblick auf die Länge kann es Tough Mudder Half locker mit einer Vielzahl von anderen Hindernisläufen aufnehmen. Hinsichtlich der Anzahl der Hindernisse werden den Teilnehmern etwas weniger Hindernisse als bei anderen Hindernisläufen geboten. Doch, und das ist der entscheidende Punkt: Es kommt nicht auf die Anzahl, sondern die Qualität der Hindernisse an. Die Hindernisse, die bei Tough Mudder Half aufgefahren werden, sind in der absoluten Mehrzahl nämlich richtig gut. Insofern stehen Laufstrecke und die Anzahl der Hindernisse in einem wirklich guten Verhältnis.

Tough Mudder Half - Berlin / Brandenburg

Wie eben bereits angedeutet war ich mit dem Set-up wirklich zufrieden. Einsteiger konnten sich bei den zu bewältigenden Hindernissen in keiner Weise beklagen. Bis auf wenige Hindernisse, die den Teilnehmern der vollen Distanz vorenthalten waren, wurde jede Menge OCR-Action geboten.

Dies fängt schon bei der Laufstrecke an. Diese war, so wie es der Name Tough Mudder bereits verspricht, mit jeder Menge Schlamm präpariert. Gefühlt hat man ständig in irgendeinem Schlammloch gesteckt oder musste zahlreiche extrem schlammige Laufpassagen passieren. Hier hat Tough Mudder seinem Namen alle Ehre gemacht.

Die Hindernisse haben für einen Tough Mudder Half ebenso keine Wünsche offengelassen. Es war von allem was dabei. Die 3 m hohen Berlin Walls haben in gewohnter Manier mit der Höhenangst gespielt und unerfahrene Läufer auf technischer Ebene ganz sicher vor eine Herausforderung gestellt.

Bei dem Hindernis Pyramid Scheme haben die Teilnehmer zudem die Erfahrung gemacht, wie wichtig Teamwork ist. Ohne Teamwork konnte man dieses Hindernis nämlich zu 100% nicht bewältigen. Hierbei galt es eine etwa 5 m hohe Schrägwand hinaufzukommen. Doch wie? Ganz einfach, mit einer menschlichen Kette. Auf den Schultern der untersten Person konnte dabei das Gewicht von bis zu 4 Personen lagern. Ich bin mir absolut sicher, dass hier so mancher an seine Grenzen gestoßen ist.

Mit dem Block Ness Monster wurde auch das Element Wasser perfekt in den Parcours integriert. Tatsächlich habe ich mich auf dieses Hindernis mit am meisten gefreut, da ich mir schon vorher etliche Videos dazu angesehen hatte.

Der Everest hat den Teilnehmern wiederum Schnellkraft, Sprungkraft, Durchhaltevermögen und ein gutes Koordinationsvermögen abverlangt.

Wie man sieht waren die Hindernisse spaßig, abwechslungsreich und anstrengend zugleich. Teilnehmer die zum ersten Mal dabei waren, haben also einen guten Geschmack davon bekommen, was einen wirklich guten Hindernislauf ausmacht. Die Neugierde auf einen vollen Tough Mudder sollte also definitiv geweckt sein. Erst Recht dann, wenn man sich die Bilder der entgangenen Hindernisse ansieht :-).

Wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen und einige der Neuheiten getestet, auch wenn sie nicht direkt auf unserer Strecke lagen.

Ich sage nur: Einfach geil! Diese Hindernisse dürft ihr euch bei einer zukünftigen Tough Mudder Teilnahme auf keinen Fall entgehen lassen.

Fazit: Tough Mudder Half - Berlin / Brandenburg

Nicht nur der Tough Mudder Half auf dem Lausitzring konnte überzeugen, sondern das ganze Format. Für Einsteiger ist der kleine Bruder ideal, um bei einem Hindernislauf erste tolle OCR Erfahrungen zu machen. Doch auch erfahrene Hindernisläufer können Tough Mudder Half zur Vorbereitung nutzen, um in die Saison zu starten. Ich persönlich lehne bei allen Hindernisläufen Stromschläge als Art von "Hindernis" ab. Daher finde ich es gut, dass die "Electroshock Therapy" nicht zum Pflichtprogramm beim Tough Mudder Half gehört. Bei der Auswahl der Hindernisse ist es Tough Mudder gelungen, einen guten Mix herzustellen. Die in den Parcours integrierten Hindernisse machen richtig Bock und die fehlenden Hindernisse ermutigen einen sich direkt für den großen Bruder anzumelden, um das volle Programm mitnehmen zu können.

Insgesamt hat Tough Mudder für mein Empfinden in den letzten zwei Jahren einen enormen Sprung nach vorn gemacht. Die Laufstrecke ist wirklich gut mit Schlamm präpariert und die Hindernisse setzen neue Maßstäbe in der OCR-Szene.

PS: Ihr möchtet euren Erfahrungsbericht zu einem Hindernislauf auch auf Trophy Runners veröffentlichen? Dann meldet euch einfach unter folgender E-Mail Adresse bei uns: [email protected]

Das könnte Dir auch gefallen

Immer auf dem Laufenden bleiben!

Du möchtest über neue Laufevents, Gutscheine und Verlosungen informiert werden? Dann abonniere unseren Newsletter! Garantiert kein Spam und jederzeit kündbar!

Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Deine Abbestellmöglichkeiten, erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.