Fishermans Friend StrongmanRun Erfahrungsbericht

von Lars am 04.06.2013

Fishermans Friend StrongmanRun Erfahrungsbericht

Bildquelle: Trophy Runners

Der Fishermans Friend Strongman Run gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Hindernisläufen Deutschlands. Da versteht es sich von selbst, dass wir an diesem Spektakel teilgenommen und unsere Eindrücke in einem Erfahrungsbericht festgehalten haben. Bist auch Du stark genug? In unserem Erfahrungsbericht zum Fishermans Friend Strongman Run 2009 erfährst du mehr über diesen aufregenden Hindernislauf.

Im Jahr 2009 hat uns die Abenteuerlust gepackt und wir haben uns bei dem Fishermans Friend StrongmanRun in Weeze angemeldet. Es sollte zugleich unsere erste Erfahrung mit einem Hindernislauf werden. So unerfahren und jung wie wir damals noch waren sah auch unsere Vorbereitung aus. Klar, wir haben viele Kilometer zurückgelegt, sind durch Wälder gelaufen und haben den ein oder anderen Hügel erklommen. Doch, so wissen wir es heute besser, ist dies nicht ausreichend um an einem Hindernislauf dieser Art teilzunehmen. Natürlich haben wir in der Nacht vorher auch noch das ein oder andere Bier genossen, um uns dann am nächsten Morgen leicht verkatert auf dem Weg zum Fishermans Friend StrongmanRun zu machen. Zu allem Überfluss sind wir zu spät los gefahren, haben uns verfahren, sind in einen Stau geraten und demzufolge viel zu spät auf dem Flughafengelände in Weeze angekommen. Den Startschuss haben wir daher während einer Pinkelpause gehört, weshalb wir gleich zu Beginn einen Sprint zur Startzone hinlegen mussten.

Fishermans Friend StrongmanRun - nur etwas für echte Kerle

Von nun an lautete unserer Motto: Das Feld von hinten aufrollen! Ein schwerer Fehler den wir bei zukünftigen Wettkämpfen nicht mehr begehen sollten. Als wir in der Startzone angekommen sind herrschte gähnende Leere, da sich das gesamte Feld bereits auf der Laufstrecke befand. Die Temperaturen waren damals recht kühl, es regnete und an reichlich Wind sollte es in freier Wildbahn auch nicht fehlen. Viele der Hindernisse waren sehr anspruchsvoll und unser Training zu einseitig. Es hat daher nicht lang gedauert bis unsere Waden und Oberschenkel vor Anspannung fast geplatzt sind. Herausfordernd war unter anderem ein intensiver Abschnitt, bei dem die Laufstrecke auf einem Kilometer aus Lehmboden bestand. Bei jedem Schritt waren Schuh und Lehm eins, so dass es viel Kraft gekostet hat sich auf diesem Teil der Strecke vorwärts zu bewegen. Ausgedehnte Sandabschnitte, Schlammgruben, sehr steile Steigungen in Form von Sheltern und Hügeln sowie die gefürchteten Wasserhindernisse sollten ihr Übriges dazu beitragen, dass sich der Fishermans Friend StrongmanRun zu einem echten Test für Körper und Geist entwickelt hat. Vor allem bei den Wasserhindernissen haben wir die volle Bestrafung für unser Zuspätkommen erhalten. An eine schnelle Durchquerung der Wassergräben war aufgrund der Massen an Läufern vor uns nicht mehr zu denken. Wir mussten uns in eine lange Schlange einreihen, die dazu verdammt war, hüfttief im eisigen Wasser zu stehen und sich dabei den Arsch abzufrieren. Die vielen weiteren künstlichen Hindernisse wie Stromschläge, meterhohe Heuballen oder diverse andere Kletterhindernisse haben den Fishermans Friend StrongmanRun zu einem spektakulären Hindernislauf gemacht, der actiongeladen, herausfordernd und anspruchsvoll zugleich war. An den Schwierigkeitsgrad vom Tough Guy in England kommt dieser Hindernislauf nicht heran, aber es gab dennoch so einige Momente in denen ich mich gefragt habe, warum ich mir diese Qual eigentlich antue.

Wir kommen sicher wieder aber diesmal zum StrongmanRun auf dem Nürburgring, dem neuen Austragungsort des StrongmanRuns.

PS: Ihr möchtet euren Erfahrungsbericht zu einem Hindernislauf auch auf Trophy Runners veröffentlichen? Dann meldet euch einfach unter folgender E-Mail bei uns: [email protected]

Das könnte Dir auch gefallen

Immer auf dem Laufenden bleiben!

Du möchtest über neue Laufevents, Gutscheine und Verlosungen informiert werden? Dann abonniere unseren Newsletter! Garantiert kein Spam und jederzeit kündbar!

Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Deine Abbestellmöglichkeiten, erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.