Spartan Race Ruhrgebiet

Rothaus Mudiator Run im Hochschwarzwald

24. September 2017 in Schluchsee, Deutschland
29 Meinungen zum Lauf

© Foto: Mudiator Run

Der Mudiator Run am Schluchsee bildet das große Finale der Mudiator Hindernislaufserie, die im Jahr 2017 bereits zum dritten Mal in Deutschland ausgetragen wird. Genau wie im Vorjahr könnt ihr euch auf einen actionreichen Tag mit tollen Hindernissen und einer anspruchsvollen Laufstrecke freuen.

Bei dem Mudiator Run am Schluchsee handelt es sich um das große Finale der Mudiator Hindernislaufserie. Mitten im Hochschwarzwald erwartet euch eine einmalige und knallharte Laufstrecke. Neben der heftigen Off-Road Strecke, müsst ihr auf dem Weg zur Rothaus Brauerei auch eine Vielzahl von Höhenmetern und sehr viele anspruchsvolle Hindernisse überwinden. Seid euch sicher, diese Strecke toppt mit ihren vielfältigen Gegebenheiten einfach alles und ist nicht ohne Grund das große Finale des Mudiator Runs. Genau der richtige Event also, um Natur pur zu erleben und deinen inneren Schweinehund zu besiegen.

Top Tipps für einen gelungenen Hindernislauf

Um einen Hindernislauf gut zu überstehen, solltest Du unbedingt auf Deine Ernährung achten. In unserem Ratgeber geben wir Dir einen Überblick über die besten Nahrungsergänzungsmittel für den Wettkampf.

Wenn Du Deine Erinnerungen zudem mit einer Action Cam festhalten möchtest, kannst Du Dir hier einen Überblick über die besten Modelle verschaffen.

Weiterhin solltest Du unbedingt auf gut sitzende und für Hindernisläufe geeignete Laufschuhe und Laufsocken achten.

Videos vom Rothaus Mudiator Run im Hochschwarzwald

Rothaus Mudiator Run im Hochschwarzwald im Überblick

Datum
24. September 2017
Veranstaltungsort
Schluchsee, Deutschland
Distanz(en)
8 km / 16 km
Kategorie
Crosslauf, Hindernislauf
Gelände
Berge, Hügel, Sand, Schlamm, Treppenstufen, Waldboden, Wiese, Wasser
Hindernisse
Euch erwarten ca. 25 Hindernisse.
Startgebühren
Teilnahmegebühr 2017:
ab 64€
Ergebnisse
An dieser Stelle verlinken wir auf die Rothaus Mudiator Run im Hochschwarzwald Ergebnisse für 2017, sobald diese vom Veranstalter veröffentlicht wurden.
Fotos vom Lauf
An dieser Stelle verlinken wir auf die Rothaus Mudiator Run im Hochschwarzwald Fotos von 2017, sobald diese vom Veranstalter veröffentlicht wurden.

29 Kommentare

Daniel am 27. September 2015 um 15:26 Uhr

Hat Spaß gemacht!

thilivhali am 27. September 2015 um 15:59 Uhr

Zu wenig Umkleide Kabinen, Duschen ganz miserabel zu wenig und Wasser kommt tröpfchenweise, aber warm.
50 Euro finde ich zu viel für das was geboten wird, T-shirt könnte mindestens inclusive sein.

Henning am 27. September 2015 um 16:38 Uhr

Die Strecke ist sehr nett, schöne Umgebung! Die Hindernisse sind größtenteils eher läppisch im Vergleich zur großspurigen Ankündigung. Die Organisation ist ziemlich sparsam, Versorgung an der Strecke sehr dürftig. Zum Glück war es nicht heiß, sonst wäre die Flüssigkeitsversorgung echt kritisch gewesen.

Klaus Oltersdorf am 27. September 2015 um 18:14 Uhr

– Duschen ging gar nicht.
– Rauchen vom Startgeber und Kippe noch vor der Nase der Läufer auf dem Boden ausdrücken geht nicht.
– Der Stau vor der Wasserröhre geht nicht, das hat viele geärgert
– Strecke Klasse
– Hinternisse klasse
– Bierstand an der Strecke klasse
– Nur ein Wasserstand ist zu wenig

peter am 27. September 2015 um 19:20 Uhr

Organisation um einiges besser als in Mannheim , Hindernisse bei Legionären könnten etwas besser sein aber war OK! Die Moderatoren waren In Mannheim besser haben bessere Stimmung gemacht. Verkaufsstellen , Getränke Versorgung waren OK ( keine Glasflaschen mit Kohlensäure wie in Mannheim!!!)und sinnvoll eingeteilt.
Der Sportgeist / Stimmung, Hilfsbereitschaft u.s.w. ….. der Teilnehmer war wieder SUPER .
Anregung an Veranstalter: Vielleicht Bildschirme am Start/ Finisch und Kameras an der Hindernissen wäre eine Tolle Sache für Zuschauer bzw Fans!!!! bin wahrscheinlich bei nächstem Renne wieder dabei!!!!!

David am 27. September 2015 um 19:38 Uhr

Leider lange Wartezeiten auch schon in frühen Startblocks (insgesamt ca.25 Min.) unter anderem aufgrund von Hindernissen die lediglich einspurig durchführbar waren (z.B. Bachunterführungen hinter Brauerei, Querrohrhindernis oder Heuballenhindernis) in einem noch nicht aufgelösten Läuferfeld. Ansonsten wie gewohnt Top Strecke und Einfallsreiche Hindernisse

Daniel am 27. September 2015 um 20:19 Uhr

Strecke war auf jeden Fall besser als in Mannheim

Bernd B. am 27. September 2015 um 20:30 Uhr

Hammer !

Einfach geil !

Freu mich auf München

Lena am 27. September 2015 um 20:32 Uhr

Das war ein Mega Finale !

Geile Strecke.Weiter so.

Bierstand war Die Mega Idee.

Paul Dier am 27. September 2015 um 21:07 Uhr

Die beste Strecke, die ich jemals gelaufen bin. Habs kaum geschafft mit den ganzen Steigungen. Die Hindernisse in der Natur waren 10x geiler wie Mannheim und alles bisher.

Geile Orga und geile Ideen auf der Strecke. Duschen einfach ein paar mehr und alles ist ne klare Note 1 ! 2016 komm ich wieder.

Sophia am 27. September 2015 um 21:16 Uhr

Die Strecke sowie die Hindernisse waren der Hammer – Natur pur 🙂 und der Blick über den Schluchsee Wahnsinn!! Das sackhüpfen sooooo anstrengend ist, hätte ich gar nicht mehr in Erinnerung :-).
Die Orga war top, Wasserstände, Bierstand, Bananen und Hefezopf auf der Strecke und am Ziel sogar zusätzlich noch Energiedrinks – was will man mehr?

Chrissy G. am 27. September 2015 um 21:50 Uhr

Ich kann die ganzen Mauler nicht mehr hören. Bei jedem Lauf wird nur noch über Duschen und Verpflegung gesprochen. Und immer nur Unzufrieden. Und immer in einer Art. Wahnsinn. Der Lauf war MEGA. Kritik kann man normal äussern und sachlich.
Der Lauf war im Vergleich zu vielen anderen Kindergartenläufen echt geil und anspruchsvoll. Gewisse Orga Dinge kann man immer verbessern. Die Verpflegung kann man gar nicht kritisieren. Ich bin in Rothaus gestartet dann Bananen, dann Wasser und dann Bier und Hefezopf. Im Ziel dann alles und sogar Energiedrinks. Sorry aber das alles auf 8KM. Einfach heftig. So ne Verpflegung habe ich weder bei FF Strongmenrun noch sonstwo gesehen auf die KM Anzahl.
Jungs macht weiter so und eure kleinen Fehler wisst Ihr selbst am besten. Hab mich grad erstmal sofort für München angemeldet.

Oli am 27. September 2015 um 22:12 Uhr

Strecke war echt klasse und der Event war auch wirklich gut organisiert. Klare Verbesserung zu Freiburg. Weiter so nächstes Jahr… 🙂

Steffan am 28. September 2015 um 06:16 Uhr

5* Strecke
5* Hindernisse
5* Versorgung
5* Panorama am See
#challengeaccepted

Jake am 28. September 2015 um 11:40 Uhr

Diesmal war es wirklich anspruchsvoll und anstrengend. Die geile Aussicht, unbezahlbar! Es war leicht windig… aber ok. Vielen DANK! Nächstes Jahr def. wieder am Start! und dann Herkules. hahaha

Denise am 28. September 2015 um 11:47 Uhr

Alles tip-top außer die orga sehr verbesserungswürdig

Oldi am 28. September 2015 um 13:46 Uhr

Strecke war gut
Versorgung streckenweise miserabel, alleine vom Rothaus hätte ich mir mehr versprochen

Gerd am 28. September 2015 um 16:41 Uhr

Schlechte Organisation, super Teilnehmer. Zu wenig Duschen !!

Lisa am 28. September 2015 um 16:51 Uhr

Wunderbarer Schluchseeblick, tolle Hindernisse, super Strecke, leckere Verpflegung an der Strecke – klare Verbesserungen zu Freiburg!
Duschen waren bei den Frauen wieder ein Defizit, wenn auch schonmal besser als letztes Mal: Schlange immer noch zu lang (30 Minuten klatschnass), aber besser. Staffelungseinteilung hätte man beibehalten können. Eine Wasserstation früher wäre auch wünschenswert gewesen.
Aber alles in allem: super Strecke, super Stimmung, super Betreuung!

Michl am 28. September 2015 um 18:42 Uhr

Wer schon mal auf einem Mud Master war, kann der Organisation nur sagen: Schaut Euch mal so eine Veranstaltung an, da könnt Ihr noch viel lernen. Die Qualität zum Ulmer Lauf war jedenfalls schon mal eine Steigerung und die Strecke war schön. Das lag allerdings an der tollen Landschaft am Veranstaltungsort. Die Hindernisse stecken immer noch in den Kinderschuhen. Bei einem von drei Ständen auf der Strecke gab es nur Bananen und kein Wasser, war mal ne glatte NULLNUMMER. Im Großen und Ganzen kann ich sagen für 10€ Startgebühr zu empfehlen, für den vollen Preis, fahrt lieber auf nen anderen Lauf.

Matthias am 29. September 2015 um 11:26 Uhr

– Die Strecke an sich war sehr schön und anspruchsvoll, wenn auch nicht konsequent ausgewiesen.

– Die meisten risikoreichen Hindernisse wie zum Beispiel die folierten Heuballen waren unbeaufsichtigt. Ich will gar nicht wissen, wie lange der Teilnehmer mit dem gebrochenen Arm da auf Hilfe der Leitung warten musste.

– Beispiel Jauchetümpel mit Tau: Ein Gladiator war vorhanden, ja. Aber was hätte er gemacht, wenn einer der Läufer sich im Wasser verkrampft hätte oder anderweitig verletzt worden wäre? Wir haben einen älteren Mann vor uns selber rausgeholt, der mit der Kälte nicht mehr klar kam. Der Gladiator hat es nicht mal mitbekommen, und wenn, hätte er ihm vllt sein Shoulderpad zuwerfen können, denn eine Rettungsstange habe ich nicht gesehen. Etc, etc. etc.

– Die Anzahl der Toiletten und Duschen war für den Preis eine Frechheit, schlicht und ergreifend.

– Die Verpflegungsstationen waren gerade auf der ersten Hälfte der Herculesdistanz zu wenig und unsinnig platziert.

Ich kann nur hoffen, dass sich da einiges ändert. Denn mein jetziger Eindruck ist, dass an allen Ecken gespart wird (Toiletten, Duschen, Verpflegung, Aufsichten) um möglichst viel Geld bei minimalem Aufwand herauszuziehen. Das wäre schade, denn so wird viel Potential verschenkt.

Nicole am 29. September 2015 um 21:25 Uhr

Auf alle Fälle ist der Spaß mitgelaufen, die Strecke war abwechslungsreich und die Hindernisse ausreichend! Wie auch die Teilnehmer vorher muss ich leider die Orga bemängeln! Nichtsdestotrotz bin ich nächstes Jahr wieder dabei und hoffe die Veranstalter sind lernfähig!

Andi W. am 30. September 2015 um 15:01 Uhr

Kann das sein dass Ihr alle im Foyer gewesen seid? Da waren doch massig freie Duschen in der Halle!!! Ihr hättet halt mal durchlaufen müssen.

Auch der Shuttlebus hat perfekt funktioniert, hatte da ja meine Bedenken. Atmosphäre war halt nicht ganz so gut wie in Freiburg, aber das lag einfach an der Außentemperatur (5°C mit nassem Shirt sind nicht so heimelig zum zusammensitzen im Freien).

Rothaus 2016, die Mudfighters kommen wieder!!!

Euer Andi

Alex am 3. Oktober 2016 um 11:11 Uhr

Richtig toll nur ich hätte gern mehr Wasser Stände da👍

Dirk am 4. Oktober 2016 um 22:00 Uhr

Im Vergleich zum Mudiator in Freiburg deutlich schönere Strecke, ohne Asphalt-Anteil (ausser ca. 80m im Startbereich) und auch zum Teil nettere Hindernisse, von denen allerdings einige auch diesmal wieder nicht gesichert waren. Die Temperaturen waren kühl, Getränkestationen gab es 2 unterwegs (1x Wasser, 1x Bier), aber Verpflegung? Muss ich übersehen haben, und dabei bin ich 2 Runden gelaufen. Nicht mal Bananen. Ohne mein Carbo-Gel hätte ich bei der Kälte echt Hunger bekommen. Lieber Veranstalter, hier kann man sich deutlich mehr Mühe geben !

Insgesamt aber nette Leute unter den Teilnehmern, gute Stimmung, Party-Zelt im Zielbereich mit Oktoberfest-Stimmung und Gratis-Maß für alle Finisher. Duschen gingen in Ordnung, Umkleide war etwas klein. Parkplätze musste man sich im Dorf suchen, ging aber irgendwie. Komme nächstes Jahr wieder !

Michael Groh am 5. Oktober 2016 um 20:31 Uhr

Für die hohe Teilnahmegebühr war die Verpflegung mit einem Wasserstand unterwegs pro 10 Kilometer(bei angegebenen 8) eine Frechheit!!!!!!!! Und das ist noch freundlich ausgedrückt! Wenn der Veranstalter weiterhin nur auf Gewinn aus ist, wird sich das irgendwann in der Teilnehmeranzahl widerspiegeln………..dann rennen alle nur noch zu größeren Events und das wäre schade….

Sandra am 18. Oktober 2016 um 17:48 Uhr

Hallo Orga-Team: Wie lange war eigentlich jetzt tatsächlich die Hercules Distanz? Sie war auf jeden Fall deutlich länger als 16 km! Oder kann mir jemand anders die Frage beantworten? Hatte vielleicht jemand eine GPS Uhr getragen?

Lars Bodendiek am 24. Oktober 2016 um 20:26 Uhr

Hallo Sandra, in diesem Fall bitten wir dich direkt mit dem Veranstalter Kontakt aufzunehmen. Wir können dazu leider keine Auskunft geben. Sportliche Grüße

Paul am 16. November 2016 um 00:58 Uhr

Bombe !!! Der beste Mudiator bisher

Du warst dabei? Dann kommentiere den Lauf!

Lass andere Läufer an Deinen Eindrücken vom Rothaus Mudiator Run im Hochschwarzwald teilhaben!

Folge uns!

Du möchtest über neue Laufevents, Gutscheine und Verlosungen informiert werden? Dann abonniere unseren Newsletter und folge uns auf Facebook, Pinterest und Instagram!

  • Folge uns auf Facebook
  • Folge uns auf Instagram
  • Folge uns auf Pinterest