Muddy Angel - jetzt entdecken!

Mudiator Run in Mannheim

02. September 2017 in Mannheim, Deutschland
33 Meinungen zum Lauf

© Foto: Mudiator Run Mannheim

Der Mudiator Run bringt den Hindernislauf beim Event in Mannheim direkt in die Großstadt. Die Strecke verläuft entlang berühmter Hotspots, wodurch der Mudiator Run in Mannheim auch für die Zuschauer zu einem tollen Erlebnis wird. Echtes Großstadtflair ist beim Mudiator Run in Mannheim daher in jedem Fall garantiert.

Bei dem Hindernislauf in Mannheim erwartet euch ein echtes Großstadtabentuer. Die Strecke verläuft entlang populärer Hotspots wie dem Maimarktgelände, dem Maislabyrinth, der berühmten SAP Arena und dem Reitstadion, das zugleich den Zieleinlauf mit spektakulären Hindernissen bildet. Zu eurem Vorteil werden daher tausende Menschen als Zuschauer dabei sein, die euch kräftig beim Kampf gegen die schier übermächtigen Gladiatoren unterstützen werden. Die Strecke ist natürlich weiterhin mit zahlreichen künstlichen Hindernissen gespickt.

Top Tipps für einen gelungenen Hindernislauf

Um einen Hindernislauf gut zu überstehen, solltest Du unbedingt auf Deine Ernährung achten. In unserem Ratgeber geben wir Dir einen Überblick über die besten Nahrungsergänzungsmittel für den Wettkampf.

Wenn Du Deine Erinnerungen zudem mit einer Action Cam festhalten möchtest, kannst Du Dir hier einen Überblick über die besten Modelle verschaffen.

Weiterhin solltest Du unbedingt auf gut sitzende und für Hindernisläufe geeignete Laufschuhe und Laufsocken achten.

Mudiator Run in Mannheim im Überblick

Datum
02. September 2017
Veranstaltungsort
Maimarkt
Mannheim
Distanz(en)
8 km / 16 km
Kategorie
Hindernislauf
Gelände
Eis, Hügel, Sand, Schlamm, Waldboden, Wiese, Wasser, Wasser (eiskalt)
Startgebühren
Teilnahmegebühr 2017:
ab 69 Euro
Ergebnisse
An dieser Stelle verlinken wir auf die Mudiator Run in Mannheim Ergebnisse für 2017, sobald diese vom Veranstalter veröffentlicht wurden.
Fotos vom Lauf
An dieser Stelle verlinken wir auf die Mudiator Run in Mannheim Fotos von 2017, sobald diese vom Veranstalter veröffentlicht wurden.

33 Kommentare

Aline am 7. Juni 2015 um 17:00 Uhr

Schade dass man zu lange am Stück laufen musste. In der prallen Sonne über ein Feld laufen war unüberlegt und dann gab es noch zu wenig trinken 👎die Hinternisse waren teilweise langweilig und sehr entspannend.

Rene Happke am 7. Juni 2015 um 18:11 Uhr

Bis auf das Sack hüpfen ein richtig geiler Lauf. Macht weiter so.

Stefan am 7. Juni 2015 um 18:41 Uhr

Strecke war nicht so schön, lag aber einfach an der Location. Es hätten mehr informatonen zum Start geben müssen,oder aber die einzelnen Gruppen vorab anhand der startnummer bereits festlegen. Es kann nicht sein, dass man Start über eine halbe Stunde in der prallen Sonne stehen muss, bis man dann endlich mal starten kann.

Georg am 7. Juni 2015 um 19:44 Uhr

Chaotische Zustände beim Start.Über eine Stunde Wartezeit beim Warm Up,ohne Wasser.
Vom Niveau als Anfängerlauf einzustufen.

Toretto am 7. Juni 2015 um 19:47 Uhr

Hindernisse viel zu klein für die Menschenmassen.
Wartezeit von 1:30 bis zum Star, in der Prallen Sonne

Wartezeit an den Hindernissen bis zu 20 Minuten.

Das beste beim ersten Stand gab es nichts mehr zu essen.

Parkplatzgebühren bei 79€ Gebühr schon ein Witz….

Sebastian am 7. Juni 2015 um 20:33 Uhr

Die vielen kleinen Hindernisse zum Anfang der Strecke führten leider zu unnötigen Staus. Im Laufe des Rennens ging das Wasser aus und das einzige „Matschhindernis“ wurde vom Veranstalter auf Grund von mehreren Verletzungen geschlossen . Das lag sehr wahrscheinlich an dem (mir vorkommenden) hohen Anteil an Ersttätern, was sich auch vor allem auch an den hohen Holzwänden zeigte, da dort einem so gut wie nicht geholfen wurde…
Der Veranstalter meinte das bei den anderen Läufen der Matsch einen wesentlich höheren Anteil haben wird. Die Hindernisse waren okay, aber nichts besonderes, wobei der Lauf (fast) ausschließlich auf Asphaltwegen statt fand

Sandra am 7. Juni 2015 um 21:40 Uhr

Organisation gleich null. 1,5 Stunden Wartezeit beim Warm Up.
Bei 30 Grad, geht das garnicht.
Nicht ausreichend Getränke vorhanden, auf halber Strecke gab es apfelschorle, weil kein Wasser mehr da war.
Zu lange Wartezeiten an den Hindernissen.
Mudiator an den Hindernissen unfreundlich und aggressiv.
Lauf definitiv nicht zu empfehlen.

Nadine am 7. Juni 2015 um 21:51 Uhr

Mein Team und ich waren zum ersten Mal dabei. Wir fanden es sehr lustig. Wobei die angeben 8km tatsächlich 9,5km waren. Die Strecke nach dem sackhüpfen über das Feld hätte man sich sparen können, bzw dort auch noch mal versorgungsposten aufstellen.

Bei dem Getränkestand war leider nicht Wirklich Koordination zu sehen und die 3leute wo wo Getränke aufgenommen und kassiert haben waren maßlos überfordert.
Trotz allem würden wir nächstes Mal sofort wieder mitmachen.

Besa Berisha am 7. Juni 2015 um 23:10 Uhr

Die Atmosphäre trotz der Hitze und wenig Getränkeausgaben war gut.
Die Organisation ist definitiv zu überarbeite (Start und Hindernisse)

Thomas Näser am 8. Juni 2015 um 08:44 Uhr

War super und knallhart, nichts für Untrainierte, ich spreche da aus eigener Erfahrung. Getränkestützpunkte sollte es bei solchem Wetter wie in Mannheim mehr geben. Aber alles in allem war es geil! ! !

Peter am 8. Juni 2015 um 08:59 Uhr

Der Veranstalter war wohl mit der Menge der Läufer überfordert.Die Leute 1,5 Stunden am Start bei praller Sonne warten lassen war ein Unding.Dann ebenso Warteschlangen an den Hindernissen.Ein Laufen auf Zeit war somit überhaupt nicht möglich,die ersten Starter waren mit Ihrer 1.Runde durch und liefen genauso auf den Pulk an den Hindernissen auf. Beschilderung im allgemeinen sehr schlecht auf für die Zuschauer,die überhaupt nicht wussten wo die Läufer jetzt vorbeikommen oder sind.

Marouane am 8. Juni 2015 um 09:41 Uhr

Ich habe mehr erhofft als nur in der knallen Sonne 1H30 zu warten. Teilweise wusten die Leute nicht wohin… Viele Warteschlangen bei den Hindernissen

Michael - Run for Fun am 8. Juni 2015 um 10:15 Uhr

Hab schon viele Läufe erlebt…
Aber das war das absolute Negativ-Highlight!!!
Ca. 35° … nach den ersten Kilometern kein Wasser mehr …Dann gab´s Apfelschorle und Fanta …. !!!!!
Bananen waren wahrscheinlich auch abgezählt…Das Zielbier war warm und abgestanden….Pfand auf die Plastikbecher und sich dann wundern, wenn die Leute mit 10 Bechern kommen….Ich hab mein Pfand bei zweiten bezahlten Bier gar nicht mehr bekommen, da ich den Becher angeblich eingesammelt hab….Wartezeiten bei den Hindernissen brauch ich hier nicht mehr zu erwähnen…
Ich würde mal sagen dass es reine Abzocke war … bei dem Preis hätte ich mehr erwartet ….
Eigentlich müßte man sein Geld zurückfordern …..

Tobias am 8. Juni 2015 um 10:41 Uhr

Die Organisation war schlichtweg ein einziges Desaster, was primär mit der Streckenführung zusammen hin. Zwar war der Mudiator dieses Jahr zum ersten Mal, das kann bei diesem Punkt aber keine Entschuldigung sein, da es bereits hunderte andere solcher Läufe gibt. Da muss man einfach wissen, dass 2 Nadelöhr-Hindernisse direkt hinter dem Start schlicht eine Katastrophe sind.
Aufgrund der Verzögerungen, die es dadurch sowohl beim Start als auch an den Hindernissen gab, durften wir unsere zweite Runde nicht mehr laufen, mussten ins Ziel abbiegen.
Der eigentliche Skandal ist, dass die Organisatoren kritische Kommentare auf ihrer Facebook-Seite kategorisch löschen und die Nutzer sogar von ihrer Seite verbannen.
Konsequenz unserer 10-Mann/Frau starken Gruppe: Einmal Mudiator und nie wieder!!
Den zu viel bezahlten Betrag der Startgebühr für den langen Run, den wir nicht machen durften haben wir bereits zurück gefordert!

Duško am 8. Juni 2015 um 12:54 Uhr

Zuerst mal, unser Team (3m und 2w) ist durchschnittlich trainiert und machten das zum ersten mal.
Erstmal Parkplatz selber zahlen.
Am Eingang nur eine Toilette und viele wartende Menschen.
Zu weing Infos zum Start im Vorfeld. Reichen die zugeschickten Unterlagen? Muss ich mich noch mal anmelden?
Der Moderator auf der Bühne war kaum zu verstehen (die Moderatorin mit ihrer Piepsstimme gar nicht).
Startschuss total verspätet. Über eine Stunde in der prallen Sonne stehen. Kein Geld dabei aber neben an ein Getränkestand.
Übrigens. Wasser 0,5L 3,- Euro !!! + 1,- Euro Pfand !!!! (später haben sie den Preis vom Wasser auf 2,- Euro reduziert.
Nach dem Start waren schon die ersten Hindernisse kaputt (man konnte nicht mehr durch die Reifen durchkrabbeln).
Die Hindernisse waren meistens auch zu klein für so viele Leute. Wartezeit. Man konnte sich ausruhen und entspannen.
Das Hinderniss mit der Matschböschung war gesperrt weil ein Unfall passierte und Krankenwagen da war (total gefährliches und unüberlegtes Hindernis).
Verpflegung auf der Strecke war versprochen, aber nach 2km keine Stationen mehr und kein Wasser (kein Problem wenn man das weiß, aber wenn man sich darauf verlässt…) !!!!
Im Ziel gab es nen Gutschein für nen Bier… 1000 Leute wollen Trinken kaufen und da gibts es nur 2 kleine Kühlschränke und 2 winzige Zapfhähne..??!!! ein Witz!!!! 25 Minuten warten bis man sein Getränk hat nach dem Lauf in der prallen Sonne.
Es wurden hohe Pfankkosten verlangt (1€). Wenn man aber viel Pfandflaschen und -gläser zurück gebracht hat, wurde man angemotzt („man darf nicht sammeln und zurück geben…???!!!). Mir kam es so vor als würde es dem Orga-Team weh tun dass sie wieder Geld zurück geben müssen.
…also wie ihr raushört, bin ich total enttäuscht von der Organisation und den Hindernissen. Die Strecke ging so. Was will man erwarten von einer Ebene und Feldern.
Insgesamt habe ich mich schon abezockt gefühlt.
Wir hatten auch Besucher und unsere Kinder dabei. Von der versprochenen Hüpfburg für Kinder habe ich nichts gesehen. Es gab Biertische und -bänke zum hinsetzen und ein paar (zu weinge) Sonnenschirme.
Zum Glück!!!! waren die Leute alle super drauf. Waren auch geile Kostüme dabei. Die Leute waren super. Das hat es wieder raus gerissen.

Die Strecke stufe ich ein als Anfänger geeignet. So ein Gaudi-Team, wie unseres, kommt da durch. Wir haben knapp unter 2 Stunden gebraucht und sind entspannt gelaufen (der Schnellste des Laufs hat 58 minuten gebraucht).

Ich würde es wieder machen. Jetzt bin ich ja schlauer. Ein early bird ticket kaufen (mit Rücktrittversicherung), auf parkplatz ohne parkgebühren parken, ein Pappkarton als Sonnenschutz mitnehmen falls es mal wieder länger dauert am Start, versuchen sich gleich am Anfang des Startfeldes einzureihen. Und vor allem viel eigenes Wasser mitnehmen!!! und sich nicht auf Verpflegung vor Ort verlassen. Essen für danach selber mitnehmen.

P.S. es waren insgesamt 2089 Läufer. wenn jeder 50€ bezahlz hat dann sind das 2089×50€ = 104.450,-€… ohne Werbeeinnahmen und Einnahmen über Getränke…

In diesem Sinne… immer weiter Gastarbeiter!

Wolfgang am 8. Juni 2015 um 13:26 Uhr

Sehr schlecht organisiert. Kritik wird von den Veranstaltern nicht angenommen und auf Facebook gelöscht. Sehr schade. Kein 2. Mal!

Di Ma am 8. Juni 2015 um 13:38 Uhr

Dem Eindruck der Vorredner voll angeschlossen. Es gäbe noch einiges zu verbessern! Viel Glück dabei!

Kevin am 8. Juni 2015 um 16:52 Uhr

Sehr gute atmosphäre.
Jedoch war die Organisation mangelhaft.
Es gab auf der lafstrecke viel zu wenige trinkstände und die startzeiten warn nicht gut durchdacht.
Ansonsten ein tolles erlebnis.

Manuel Bub am 8. Juni 2015 um 20:43 Uhr

Bis auf den Start, wo durch die Reifen bereits früh zu den ersten Staus kam und den doch wenigen Getränkestationen bei dem heissen Wetter, war es für mich ein gutes Event, was viel Spaß gemacht hat. Vill sollten noch einzelne Zelte(Schlüsselsabgabe, Merchandising etc mit mehr Personal aufgestockt werden.

Eva am 8. Juni 2015 um 21:39 Uhr

!!! THERE IS ROOM FOR IMPROVEMENT !!

Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.
Leider wahr. Organisation war unterirdisch und Streckenführung/ Verpflegung chaotisch. An den Hindernissen zu warten, wäre mit Verpflegung nicht schlimm gewesen, aber in der prallen Sonne total heftig. 2. Runde war auch nicht mehr drin- fühlen uns abgezockt.
DIe „Facebook-Schadensbegrenzung“ kann ich verstehen, finde ich aber nicht in Ordnung.
Viel Erfolg bei den nächsten Läufen, hoffentlich können die Kritikpunkte direkt verbessert werden!

Daniel Hotz am 9. Juni 2015 um 08:22 Uhr

War ok!
Kritikpunkte sind bekannt und sollten verbessert werden!

Stephan am 9. Juni 2015 um 10:49 Uhr

Feine Sache, macht ultra Spaß.
Organisation am Start allerdings schlecht. Eine Stunde in der Mittagssonne stehen und warten bis man starten durfte war zu lange.

Sven am 9. Juni 2015 um 14:04 Uhr

Einzigartiges Konzept mit den MUDIATOREN an jedem Hindernis. Die waren extrem cool drauf und haben die Läufer motiviert! Auch der Veranstalter hat – nach dem leider verzögertem Start -perfekt auf die enorme Hitze reagiert und jede Menge Wasserhindernisse eingebaut. Alles in allem ein toller Lauf! Nächstes Jahr wieder!!!

Luca Hotel am 9. Juni 2015 um 15:07 Uhr

Der Run war eine echt coole Erfahrung außerdem merkt man schnell ohne Team willenskraft und ein Wenig Ehrgeiz und Training kommt man hier schnell an seine Grenzen, de Strecke war eigentlich recht gut, dafūr waren die hindernisse echt gut, von manchen hätte ich mir mehr erwartet aber die meisten waren gut umgesetzt!

Oranisatorisch könnte man es noch etwas besser machen aber fürs erste mal gute Arbeit weiter so ☺

Die Stimmung war im übrigen auch herrlich☺

Peterr team Chaos am 9. Juni 2015 um 21:18 Uhr

Möchte gerne meine Enttäuschung die ich gestern beim „Mudiator 2015“ auf dem Maimarktgelände in Mannheim erlebt habe ausdrücken. Die Organisation war sehr sehr schlecht!!!!. Der Start war sehr schlecht geplant, die Leute standen ca 2,5 stunden vor der Startlinie eng aneinander gepresst unter der Strahlender Sonne, keine Möglichkeit kurz wegzugehen zb. Für Toilette oder was zum Trinken, ach ja trinken , wenn man sich auch getraut hatte aus der starter Schlange sich was zum Trinken zu holen, dann: !!! 2,5 € 0,5 l wsser ( das es gesponsertes Wasser in Bechern gibt gab s keine Info,) und das beste 1€ pfand!!!! Hallo!!! das heißt ich quetsche mich aus der starterschlange raus hole was zum Trinken eventuell auch für meine Teamkollegen und dann müsste ich wieder ( wer macht das in dieser Situation? Also schon 1 € je wasserflasche aus der tasche gezogen !!! ) zurück in die starter schlange ??? die Leute lassen einen einfach nicht durch weil die meiste schon von der sonne und vom warten gereizt sind. Also Planung des Startes sehr schlecht , gleich „0!!!“. Das Aufwärmen einfach für die Katz!!! weil keine Organisation des Platzbedarfes. Nach der Startlinie gleich weitere Enttäuschung, warte-schlangen an den Hindernissen, den Reifen: 3!!!! Reifendurchgänge für so viele Menschen, danach gleich wieder das gleiche an den zweiten Reifendurchgänge und zwar noch besser: 2 Reifendurchgänge!!!!!, nicht besser ging es weiter, die meiste Einweiser waren Planungslos was die Hindernisse und Strecken angeht, und waren auch einfach desinteressiert. Die Getränke Versorgung unterwegs: sehr schlecht: als erstes zu wenig und als zweites schlecht positioniert und zum teil in falschen Gefäßen ( 1l Glasflaschen , Wasser mit Kohlensäure!!!!! einfach grob fahrlässig und gefährlich!!!). Und zum Schluss das Freibier! Einfach eine Schande für den Sponsor!!!: 2 Zapfsäulen und sehr knappes personal, also im allgemeinen viel zu wenig personal für so eine Veranstaltung. Im allgemeinen hat man einen Eindruck gehabt das die Sponsoren und Veranstalter sehr sparsam waren (geizig!!! konnte man sagen). Also ich persönlich so wie auch mein Team und meine freunde die dabei waren sind seeeeeehhr enttäuscht. Von der Teilnahme an so einer Veranstaltung werde ich jedem abraten.
Fazit :Von der Seite der Veranstalter und Sponsoren war fast alles schlecht : knappes und unqualifiziertes Personal, die Hindernisse nicht ausgelegt für so eine Menschenmasse, Getränkeversorgung schlecht, und auch sonstige Organisation nicht durchdacht und schlecht geplant. Nur der Sportliche Geist und Wille der Teilnehmer war das Positive und motivierende an dieser Veranstaltung.
Mit freundlichen Grüßen Peter vom Team „ Chaos“ teilgenommen am „ Legionär“ Lauf.

Alexander am 10. Juni 2015 um 00:01 Uhr

Organisation Katastrophe. Wir standen 1h 40 min im Startblock in der Sonne ohne Getränke. Es hat keinen interessiert. Hätte besser geplant sein müssen. Dafür auch noch viel Geld gezahlt…und die Hindernisse waren teilweise echt billig gemacht. An den grossen Laufstrecken kein Wasser für die Läufer. Hindernisse haben auch nicht dem entsprochen, was auf der Mudiator Internet Seite vorgestellt wurde.

Rudolph am 10. Juni 2015 um 07:45 Uhr

Das beim ersten Lauf nicht immer alles funktioniert ist doch klar… aber mir hat es einen Mega Spass gemacht. Vor allem die Menschenmassen, die einen angefeuert haben, habe ich so erst selten bei anderen Läufen gesehen. Für mich waren viele Kritikpunkte von vornerein klar. Maimarkt ist kein Schlammhügel aber dafür Platz für tolle Ideen. Start war in Blocks angekündigt, also der Gedanke war richtig, aber ging halt doch leider echt zu lang. Aber Verpflegung mach ich dem Veranstalter ein Riesen Kompliment. Der hat nachdem bei diesen abartigen Temperaturen das Wasser ausging einen Stapler mit Apfelschorle und Cola rausfahren lassen. Ist zwar kein Wasser aber besser wie gar nichts zum Trinken. Fehler beheben und ich bin dabei im nächsten Jahr. Geiles Event.
Und ein Lob an die Footballer, die Idee ist Mega. Zu mir waren die immer freundlich und total cool…

Ingrid am 10. Juni 2015 um 12:15 Uhr

War wirklich ein tolles Event und hat riesig Spaß gemacht. Meine Mädels und ich hatten den ganzen Tag Spaß. Die Hindernisse waren zum größten Teil herausfordernd und haben Spaß gemacht. Wir mussten beim Start zwar 25min in der Sonne anstehen, aber die Mudiatoren (verkleidete Footballspieler) haben cool reagiert und mit den Schläuchen in die Menge gespritzt. Wir kommen gerne wieder!

@Dusko: Mein Mann war mit den Kindern bei den Hüpfburgen. Davon gab es nämlich gleich zwei und die waren sogar kostenlos 😉

PS: Wir haben 3€ für den Parkplatz bezahlt und das für den gesamten Tag. Beim Fishermans in der Schweiz mussten wir 20 CHF zahlen. Ich denke, das ist mehr als fair!

Richard Becker am 10. Juni 2015 um 19:38 Uhr

Geiles Ding….Für mich nur fast zu hart wegen der Hindernisse…. War echt schwer… Vor allem durch die Reifen kriechen war fies…
Die Footballer waren der Hammer.
Der erste Lauf, der einfach andere Ideen hatte und vor allem keine Stromschläge und nicht so viel Matsch. Gut für alle. Ich freue mich auf 2016

Max am 16. Juni 2015 um 10:17 Uhr

Einmal und nie wieder! Lasst die Finger von Läufen von diesem Veranstalter! Miese Organisation, keine Getränke auf der Strecke, schlechte Strecken und Hindernisse (die einfach geschlossen werden) Massenstarts, und viele kleine Ärgernisse die uns den Tag versaut haben! Einfach nur Abzocke!

Max am 21. Juni 2015 um 15:48 Uhr

Sehr enttäuschend! Wucher Preise und nichts geboten dafür. Schlechte Hindernisse, miserable Strecke und wenig Stimmung. Danke an die Zuschauer, aber der Veranstalter hat dazu wenig beigetragen. Nicht zu empfehlen! Da gibt es deutlich bessere Läufe !

Celine am 21. Juni 2015 um 15:50 Uhr

Sehr enttäuschend! Das einzige Gute waren die Football Spieler! Die haben Ihr bestes gegeben! Werden in Zukunft wieder an anderen Löufen teilnehmen aber nicht mehr Mudiator!

Lydia Limette am 15. Juli 2015 um 19:17 Uhr

Absolut unorganisierter Start. Wir standen bei praller Hitze 1,5 Stunden im Startblock ohne das sich etwas bewegt hat. Als es dann mal los ging, standen wir direkt im Stau weil die ersten 5 Hindernisse direkt nacheinander kamen.
Beim nächsten Mal sind vielleicht Startblöcke die bessere Variante und die Läufer sollte man auch mal ein bisschen laufen lassen.
Am Ziel bekam jeder einen Bon für Bier, dafür musste man sich am Getränkestand anstellen und dann wurde noch 1 Euro Pfand verlangt (wo soll ich den her nehmen? bin ja gerade erst durchs Ziel gelaufen). Die Versorgungsstände unterwegs waren zu Beginn ausreichend, plötzlich gab es allerdings nichts mehr. Becher wurden wiederverwendet und sogar Glasflaschen verteilt. Das ist nochmal zu überdenken.
Ansonsten sind wir bei besserer Organisation nächstes Jahr gerne wieder dabei, denn trotz allem hats Spaß gemacht.

Du warst dabei? Dann kommentiere den Lauf!

Lass andere Läufer an Deinen Eindrücken vom Mudiator Run in Mannheim teilhaben!

Die Kommentarfunktion ist vorübergehend deaktiviert.

Folge uns!

Du möchtest über neue Laufevents, Gutscheine und Verlosungen informiert werden? Dann abonniere unseren Newsletter und folge uns auf Facebook, Pinterest und Instagram!

Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Deine Abbestellmöglichkeiten, erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

  • Folge uns auf Facebook
  • Folge uns auf Instagram
  • Folge uns auf Pinterest