Strong Viking Mud Edition bei Osnabrück (Fürstenau)

09.03.2019 in Fürstenau, Deutschland

Strong Viking Mud Edition bei Osnabrück (Fürstenau)

Bei der Strong Viking Mud Edition in der Nähe von Osnabrück in Fürstenau werdet ihr bis zum Hals in Matsch und Schlamm stecken. Kein Zentimeter von eurem Körper wird sich dieser einzigartigen Schlammbehandlung entziehen können. Genau richtig also für all diejenigen, die schon immer mal so richtig die Sau raus lassen wollten. Strong Viking Mud Edition - Are you Strong Enough?

Die Strong Viking Mud Edition wurde in den Niederlanden in der Vergangenheit mehrfach zum besten Hindernislauf gekürt. Mit dem Event bei Osnabrück (Fürstenau) könnt ihr nun auch hierzulande einen der besten Hindernisläufe hautnah erleben. Als Austragungsort für die Strong Viking Mud Edition haben sich die Veranstalter auch in 2019 erneut für das Waldstück auf dem ehemaligen Militärgelände Fürstenau bei Osnabrück entschieden. Hier erwartet euch ein anspruchsvoller Parcours, der durch eine raue Landschaft mit extra viel Matsch und Schlamm führt.

Hier gelangt ihr zum Erfahrungsbericht für die Strong Viking Mud Edition Fürstenau. Alle weiteren Infos zu Strong Viking erfahrt ihr in unserem Guide "Strong Viking 1x1: Erfahre alles, um ein Viking zu werden!".

Top Tipps für einen erfolgreichen Hindernislauf

Laufschuhe sind das mit Abstand wichtigste Accessoire, damit du einen Hindernislauf erfolgreich bestreiten kannst. Du läufst die meiste Zeit über einen extrem matschigen Boden, durchquerst Flüsse und kommst mit Geröll aller Art in Kontakt. Damit ein Laufschuh diesen Strapazen standhalten kann, bedarf es einer speziellen Konstruktion.

Der perfekte OCR Laufschuh: 

  • besitzt tiefe Flexkerben für einen sicheren Tritt im Schlamm
  • ist äußerst strapazierfähig sowie sehr leicht und
  • ist bestenfalls wasserdurchlässig

Hier zeigen wir dir die besten Laufschuhe für Schlamm- und Hindernisläufe, damit dein nächster Lauf garantiert ein Erfolg wird. Auch im Hinblick auf die Laufsocken empfehlen wir dir nichts dem Zufall zu überlassen und lieber zu einer funktionalen Sportsocke zu greifen, als in deiner normalen Tagessocke zu starten. Einen Überblick zu den perfekten Laufsocken für Hindernisläufe bekommst du hier.


Datum

09.03.2019


Veranstaltungsort

Fürstenau, Deutschland


Anschrift

Pommernstraßse 12
Fürstenau


Distanzen / Wettbewerbe

  • 7 km, Startgebühr: 64 Euro
  • 13 km, Startgebühr: 74 Euro
  • 19 km, Startgebühr: 84 Euro
  • 42 km, Startgebühr: 114 Euro

Kategorie(n)

Hindernislauf, Marathon


Boden / Gelände

Acker, Hügel, Sand, Schlamm, Wasser, Wiese, Waldboden


Homepage

https://strongviking.com/de/veranstaltungen/obstacle-run-furstenau-09-03-2019/1911/



Ergebnisse

Noch keine Strong Viking Mud Edition bei Osnabrück (Fürstenau) 2019 Ergebnisse vorhanden.


Fotos

Noch keine Strong Viking Mud Edition bei Osnabrück (Fürstenau) 2019 Fotos vorhanden.

14 Bewertungen für Strong Viking Mud Edition bei Osnabrück (Fürstenau)

Du warst dabei? Jetzt eigene Bewertung abgeben!

Stefan

13.03.2017

Ich fand das Event in Fürstenau super! Die Strecke war sehr gut und anstrengend, die Hindernisse ebenfalls sehr gut! Bin die 19km gelaufen in der Elite Gruppe, hier hat es bei den verschiedensten Hindernissen einen nach dem anderen in die Penalty Zone verschlagen! Auch das internationale Starterfeld (Franzosen, holländer, Belgier und Dänen) fand ich super und hat irre Spaß gemacht! Freu mich aufs nächste mal...

Daniel

11.03.2017

War ok, die Hindernisse waren bei der Mud Version relativ unspektakulär, im Gegensatz zu anderen Läufen. Ich werde keinen Strong Viking mehr laufen, sondern mich nach was anderem umsehen.

Daniel M.

14.03.2016

Sehr gutes Event. Ich hab schon ein paar andere OCR hinter mit (Mud Master, Spartan, Fisherman) und muss sagen das hat sehr viel Spaß gemacht. Einziges Manko: Extrem hohe Parkgebühr.

Florian

07.03.2016

Toller Lauf,Strecke und Hindernisse. Was ich schade fand und wie auch schon erwähnt, war die Streckenführung verwirrend. Ausserdem fand ich es auch, grad bei den Temperaturen, nicht gut das so wenig Versorgungsstationen auf der Strecke waren. Da hätte ich mir mehr gewünscht. Auch drum herum, nach dem,bzw vor dem Lauf an Programm war eher einfallslos. Habe letztes Jahr einen anderen Lauf mit gemacht wo das Rahmenprogramm doch deutlich besser war. Aber vielleicht lag das auch an der Jahreszeit. Hätte nach dem Lauf, wie meine teamkollegen,gerne nich mit den anderen mitstreitern wie die Wikinger gefeiert. Fazit: der Lauf, die Strecke und die Hindernisse waren top doch das drum herum ausser die Anmeldung noch verbesserungswürdig

Christian

07.03.2016

Organistation, Zielbereich, Dusche, Umkleidemöglichkeiten top, klare Verbesserung zum Vorjahr. Volle Punktzahl. Allerdings happige Preise im Bereich Catering und die Parkgebühr für zahlende Teilnehmer ist echt ein Unding. Gelände und Strecke sind toll für so einen Event. Hindernisse waren allerdings, für jemand der mehr den Spaß sucht, recht langweilig und wenig originell. kein Highlight, viele Wiederholungen. Für eine Mud-Edition auch kein einziges richtiges Matschhindernis (bis zu den Knie oder Hüfte im Schlamm meine ich damit), eher nur Wasserpfützen. Vor der Buchung bei diesem Veranstalter werde ich demnächst warten, bis er alle Genehmigungen (deswegen die Vorverlegung in den Winter) und zumindest die Highlight bei den Hindernissen veröffentlicht hat. So fand ich es einen recht teuren Spaß der es eigentlich nicht war.

Olli

07.03.2016

Die Geschichte hinter der Laufserie ist gut ausgedacht und wurde auch gute auf die Stimmung und das Event übertragen. Die Location und genutzte Strecke war hervorragend. Was leider sehr negativ ist, sind die versteckten Kosten bei der Anmeldung. EUR 74,95 für die Startgruppe ODIN waren schon grenzwertig, aber dann noch ca. EUR 10,00 für elektronische Abrechnungsgebühren und EUR 8,00 Parkgebühren als Starter!! Für diese Gesamtkosten ist in der Orga noch zu viel Luft nach oben, was Streckenposten, Streckenkennzeichnung und den Zielbereich anbelangt. Alles in Allem rechtfertigen ca. EUR 100,00 das Gesamtpaket nicht.

Christoph

06.03.2016

Strecke und Hindernisse waren anspruchsvoll auch auf den 13km. Organisation war top, was die Starnummernausgabe etc. angeht. Ansonsten kann man Atmosphäre etc. wenig beurteilen, da das Wetter sehr durchwachsen war.

Jürgen Hofmann

06.03.2016

Der Lauf war super, das Gelände einfach geil, die Hindernisse toll und einfallsreich!

Joanne

06.03.2016

Bin 19 km gelaufen war immer ne geile Stimmung und hat mega viel Spaß gemacht !!

Patrick Saal

06.03.2016

Es war wie im vergangenen Jahr ein sehr gelungenes Event - von vorne bis hinten. Die Hindernisse waren fordernd, die Strecken gut gewählt und insbesondere der Anpeitscher hat einen wirklich guten Job gemacht. Insbesondere die Entscheidung aufgrund der Witterung die Wasserhindernisse zu begrenzen (auf die natürlichen Pfützen) halte ich für richtig und gut.

Jese

06.03.2016

Hat sehr viel Spaß gemacht..

Sebastian

06.03.2016

Ich fand es war ein feiner Lauf. Orga war gut, einziges Manko war die Streckenführung an manchen Stellen, die ich persönlich auf den ersten Blick etwas verwirrend fand. Die Hindernisse haben sich gut in den Lauf eingefügt. Das Gelände und die Strecke waren super. Definitv werde ich an dem einen oder anderen Lauf der Reihe noch teilnehmen.

Creasy Bear

06.03.2016

Viel Licht aber auch viel Schatten. Was mir sehr gut gefallen hat waren die vielen Hindernisse, die sich thematisch in Richtung Wikinger orientierten. Zwar teilweise sehr kraftlastig aber durchaus originell, jenseits der Standartkost. Auch die Stimmung mit der Musik, immer wieder unterbrochen von Hörnerschall, fand ich sehr stimmig. Schlamm war auch mehr als ausreichend vorhanden. Allerdings hätten es ruhig mehr Hindernisse sein können, man hatte zwischendurch sehr lange Laufphasen. Was mir nicht gefallen hat war die Kennzeichnung der Strecke. Ich habe selten einen Hindernislauf gesehen, wo sich so viele Läufer plötzlich auf der falschen Srecke wiederfanden. Es gab genau drei Punkte wo sich 7, 13, und 18 KM geteilt haben. Da alle Läufer ein farbiges Armband hatten wäre es ganz einfach gewesen an jeden dieser Punkte einen Streckenposten zu stellen, der kurz nachguckt, dass z.B. keiner mit einem Band für 13 km, auf die 7 KM Endstrecke abbiegt. Insgesamt gab es viel zu wenig Streckenposten. Es gab Streckenabschnitte, wo man teilweise mehrere Kilometer kein Ordnungspersonal gesehen hat. Bei einem Lauf bei diesen Wassertemperaturen kann das schon mal schiefgehen (wenn einer alleine läuft und Kreislaufprobleme bekommt!) Keiner von uns hat Bock darauf, dass Hindernisläufe durch solchen Leichtsinn Negativpresse bekommen. Was mir auch nicht gefallen hat war die Einstellung mancher Streckenposten. Das einer mal Läufern geholfen hat, war eher die Ausnahme. Auch beim Viking gibt es, wie bei vielen anderen Läufen eine Halfpipe, die man hochrennen muss. Nur bei den anderen Läufen gibt es, wenn man alleine läuft, immer einen Streckenposten, der denen hilft, die nicht alleine hochkommen. Nicht so beim Strong Viking. Da standen zwar auch Streckenposten oben drauf, ich habe aber nicht gesehen dass die irgendwem geholfen hätten. Erst mußte ich mich alleine hochziehen und dann meinen Gruppenmitgliedern helfen. Selbst als bei der Nebengruppe ein Läufer die Halfpipe fast wieder rückwärts runtergefallen ist, hat keiner von den Streckenposten mitgeholfen. Keine Ahnung wofür die Streckenposten da oben überhaupt gestanden haben. Fazit: Ein Lauf mit durchaus interessanten Hindernissen und guter Stimmung, der organisatorisch / und unter Sicherheitsaspekten durchaus noch einiges an Luft nach oben hat.

Jonesman

08.12.2015

Alles Super. Hat sehr viel Spaß gemacht und es war eine tolle Atmosphäre.

Du warst dabei?

Lass andere Läufer an Deinen Eindrücken vom Strong Viking Mud Edition bei Osnabrück (Fürstenau) teilhaben!





Durch Abschicken der Bewertung versicherst Du, dass Du am Lauf teilgenommen hast, nur korrekte Angaben gemacht und die Nutzungsbedingungen von Trophy Runners akzeptiert hast. Die Informationen zum Datenschutz gemäß Art. 13 und 14 DSGVO findest Du hier.

Aktuelles zum Lauf

News, Erfahrungsberichte, Ratgeber und mehr...

Mehr Läufe in Niedersachsen

Diese Läufe in Niedersachsen könnten Dir auch gefallen!

27.07.2019

Bad Pyrmont Marathon

Bad Pyrmont, Deutschland

5 km / 10 km / 21 km / 42,195 km

17.08.2019

XLETIX Challenge MITTEN IN DEUTSCHLAND (in Stadtoldendorf)

Stadtoldendorf, Deutschland

6 km / 12 km / 18 km

5

18.08.2019

Muddy Angel Run in Stadtoldendorf

Stadtoldendorf, Deutschland

5 km

21.08.2019

HYGIA Firmenlauf Braunschweig

Braunschweig, Deutschland

5 km

24.08.2019

Barumer Stick and Stone Hindernislauf

Barum, Deutschland

4 km / 8 km / 12 km

3

Immer auf dem Laufenden bleiben!

Du möchtest über neue Laufevents, Gutscheine und Verlosungen informiert werden? Dann abonniere unseren Newsletter! Garantiert kein Spam und jederzeit kündbar!

Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Deine Abbestellmöglichkeiten, erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.