Muddy Angel - jetzt entdecken!

XLETIX Challenge NORDDEUTSCHLAND (in Grömitz)

15. September 2018 in Grömitz, Deutschland
7 Meinungen zum Lauf

© Foto: XLETIX Challenge NORDDEUTSCHLAND (Ostseebad Grömitz)

Im Jahr 2018 erobert die XLETIX Challenge erneut den gesamten Norddeutschen Raum. Dieser Hindernislauf führt über weite Strecken direkt durch den Strand des Ostseebads Grömitz und ist zusätzlich mit den berüchtigten XLETIX Hindernissen gespickt. Damit ist die XLETIX Challenge Norddeutschland (Grömitz) genau die richtige Herausforderung für ein sportliches Jahr 2018. In dieser Saison gibt es auch ein Elite-Heat, bei dem eine Zeitmessung erfolgt.

Ihr kommt aus Hamburg, Bremen, Kiel, Lübeck oder einer anderen Stadt aus Norddeutschland? Spitze, dann ist die XLETIX Challenge Norddeutschland (Ostseebad Grömitz) genau der richtige Hindernislauf für euch!

Mit der XLETIX Challenge beim Ostseebad Grömitz haben nun alle Nordlichter die Chance, sich ohne lange Anreise einem der härtesten Hindernisläufe in Deutschland zu stellen. Die Location liegt direkt am Wasser und ist nur eine knappe Autostunde vom Hamburger Stadtzentrum entfernt. Nicht nur der Start/Ziel Bereich liegt bei diesem Hindernislauf direkt am Ostseestrand, nein, auch die Laufstrecke selbst führt über weite Strecken direkt durch den Sand am Strand. Zusätzlich erwarten euch viele der typischen XLETIX Challenge Hindernisse, die teilweise extrem anspruchsvoll sind. In Kombination mit dem Sand und dem Meer, wird dieser Hindernislauf ganz sicher eine Zerreißprobe für eure Oberschenkel- und Wadenmuskulatur.

Hinweis: Aufgrund der großen Nachfrage wurde nun auch der Sonntag als zweiter Eventtag geöffnet.

Alle weiteren Infos zur XLETIX Challenge erfahrt ihr in unserem Guide „XLETIX Challenge 1×1: Wie „X“ bist du?

Alle weiteren Infos zur XLETIX Challenge erfahrt ihr in unserem Guide „XLETIX Challenge 1×1: Wie „X“ bist du?„MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

Top Tipps für einen gelungenen Hindernislauf

Mit schmerzenden Blasen kann jeder Lauf zur Tortur werden. Daher haben wir einige hilfreiche Tipps zum vermeiden von Blasen gesammelt.

Wenn Du Dein Training auf ein neues Level heben möchtest, solltest Du einen Blick auf dieses Trainingszubehör werfen. Wenn auch das nicht reicht, kannst Du zusätzlich auf die Vorteile der Kompressionsbekleidung zur Leistungssteigerung setzen. Wertvolle Tipps für dein Hindernislauf Training findest Du in unserem OCR Trainingsguide.

Videos vom XLETIX Challenge NORDDEUTSCHLAND (in Grömitz)

XLETIX Challenge NORDDEUTSCHLAND (in Grömitz) im Überblick

Datum
15. September 2018
Veranstaltungsort
Ostseebad Grömitz
Distanz(en)
8 km / 16 km / 18 km
Kategorie
Hindernislauf
Gelände
Hügel, Sand, Schlamm, Waldboden, Wiese, Wasser
Hindernisse
Euch erwarten ca. 35 Hindernisse.
Startgebühren
Teilnahmegebühr 2018:
ab 49 Euro
Ergebnisse
An dieser Stelle verlinken wir auf die XLETIX Challenge NORDDEUTSCHLAND (in Grömitz) Ergebnisse für 2018, sobald diese vom Veranstalter veröffentlicht wurden.
Fotos vom Lauf
Die XLETIX Challenge NORDDEUTSCHLAND (in Grömitz) Fotos für 2018 findest Du hier.

7 Kommentare

Patryk am 19. September 2015 um 20:47 Uhr

Für den ersten XLETIX Lauf am Timmendorfer Strand sehr zufrieden. Bin die M-Strecke gegen 11:00 Uhr gelaufen. Anfangs lange Laufteile und gegen Ende mehr gebündelte Hindernisse. Man hätte noch mehr aus der Lage am Meer herausholen können. Nächstes Jahr vielleicht. Stimmung war super, Aufwärmen und Einheizen hat mega Spaß gemacht. Das Eisbecken war sehr eng, für etwas größere und korpulentere Menschen kaum bis gar nicht machbar. Dafür war es tatsächlich voll mit Eis! Mega kalt! Beim FoamFest wurde es gefährlich. Die Rutsche endete leider auf Steinen statt im Meer. Hier muss nachgebessert werden. Zu meiner Laufzeit gab es kaum Wartezeiten. Ein, zwei Stunden später war es dann doch ziemlich voll an den Hindernissen. Aber das gehört bei einem solchen Großevent auch dazu, vor allem wenn man mal den Preis mit dem Tough Mudder her vergleicht.

Die Stirnbänder waren eine gute Idee, im Vergleich zu den anderen Läufen, wo die Teilnehmernummer mit Edding auf die Stirn geschrieben wurde.

Sind nächstes Jahr auf jeden Fall wieder mit am Start. Sind mit der Bahn angereist, war kein Problem.

Auch die Registrierung um 10:00 Uhr lief schnell von statten. Garderobe war okay, Umkleiden habe ich nicht gefunden, Duschen nicht genutzt.

Plato am 19. September 2015 um 23:24 Uhr

Die Läufer der M Strecke wurden als Geldgeber missbraucht. Die bessten Hindernisse wurden in die nur 10€ teurer L Strecke gepackt. Das ist eine Frechheit.

Jörg am 20. September 2015 um 18:17 Uhr

Insgesamt gute Veranstaltung hat Spaß gemacht auch als Single Läufer

Sarah am 20. September 2015 um 19:03 Uhr

Die Hindernisse waren bei der L-Strecke schlecht verteilt. Es spielte sich 99% nur am Strand ab. Natürlich von Vorteil für die Zuschauer. Mag vielleicht auch eine persönliche Einstellung sein, aber mir waren die Strecken ohne Hindernisse einfach zu lang. Fürs schnöde Joggen brauch ich nicht so viel Geld zahlen, das geht auch zuhause. Bedingt durch die Zuschauer am Strand war die Stimmung recht gut, am Hafen wurde man sogar durch Fremde super angefeuert, was einen auf den letzten Kilometern noch mal motiviert.
Die Zone nach dem Zieleinlauf war schlichtweg schlecht. Alle Finisher wurden kanalisiert, es führte nur ein schmaler Weg, welcher gerade so Platz für zwei Personen bot, aus der Zone raus. Grund dafür war die Möglichkeit sich eine Banane, Wasser oder Bier abzuholen. So stand man dort 30 Minuten, nachdem man 20km hinter sich hatte und klitschnass war im Wind. Hätte ich vorher gesehen/gewusst, dass man dort nur wegen einer Banane, Wasser oder Bier steht, wäre ich über die Absperrung gegangen. Ebenso schlecht organisiert war die Garderobe. Diese war zwar kostenfrei, bot aber auch dementsprechenden Service. Nämlich gar keinen! Die Garderobe bestand aus einem großen „Partyzelt“, in welchem Bierzelt-Tische, versehen mit Buchstaben, wo jeder einfach sein Gepäck irgendwo abstellte. Das reine Chaos. Von der Diebstahlmöglichkeit mal ganz abgesehen. Da würde ich lieber nochmal 2 Euro zahlen, um sowas zu vermeiden.
Die Umkleide-/Duschmöglichkeiten waren i.O. und besser als beispielsweise beim Tough Mudder.

Jakob am 21. September 2015 um 16:54 Uhr

Nach der Teilnahme an der XLETIX Challenge Rhein-Main wollte ich in diesem Jahr unbedingt noch eine Challenge absolvieren um die (guten!) Veranstalter zu unterstützen. Bereits vor ab erhielt man rechtzeitig die wichtigsten Informationen und sogar einen Streckenplan. Außerdem wurde kurzfristig ein Busshuttle von den kostenfreien (hört her liebe Touch Mutter-Veranstalter!) Parkplätzen organisiert, dessen Nutzung lediglich 2,- € kostete. So verlief die Anreise zum Check-in problemlos. Auch da haben die Veranstalter dazugelernt. Trotz eines ordentlichen Andrangs mussten wir kaum länger als zehn Minuten warten. Die Idee, die Startnr. auf Stirnbänder zu drucken, fanden wir und andere Läufer super. Die Stirnbänder hielten gut & erfüllten dank guter Sichtbarkeit während des gesamten Laufs ihren Zweck. Aufwärmen und Motivieren vor dem Start würde ich ebenfalls als gelungen bezeichnen. Die Stimmung war jedenfalls toll!
Weniger gefallen hat mir dieses Mal hingegen die Strecke (ich lief die L-Distanz, habe also alles gesehen). Klar, der Strand wurde gut eingebaut & als natürliches Hindernis genutzt, aber das war es dann auch schon. Am schönsten war noch der Streckenabschnitt durch das ansehnliche Naturschutzgebiet. Allerdings führte ein nicht unerheblicher Teil auch über Asphalt oder die örtliche Strandpromenade samt Touristen mit Kindern und Hunden als lebende Hindernisse. 🙂 Das brauche ich bei einem Hindernislauf nun gar nicht! Ebenso wenig wie das Stück durch eine Parkanlage. Kurz ging es noch durch einen Wald und dann lange an der Ostsee entlang. Leider kenne ich aus der unmittelbaren Umgebung (z. B. zwischen Niendorf und Travemünde) viel schönerer Ecken zum Joggen, etwa direkt an einer wunderbaren Steilküste entlang. Schade, dass sich so etwas in einer für den Norden landschaftlich sehr abwechslungsreichen Region nicht integrieren lies.
Die 20 km waren bis auf den die etwa 7 km durch Sand läuferisch gut zu bewältigen. Verpflegungsstationen gab es für mich auch genug, Iosdrinks wären neben den Bananen aber eine schöne Verbesserung. Die aufgestellten Hindernisse waren überwiegend gut konzipiert und machten Spaß, vereinzelt allerdings zu klein (an der Power Pipe warteten vor mir locker 30 andere Läufer, die alle nur einzeln das Hindernis bewältigen konnten). Zum Zielbereich wurde hier – völlig zu recht – bereits treffende Kritik formuliert. Für mich erschloss sich der Sinn hinter der Verengung ebenso nicht.
To cut a long story short: Sehr gute Organisation mit offenbar lernenden Veranstaltern, guter Atmosphäre und insgesamt tollen Hindernissen. Ich werde durch die für mich langweilige Strecke in Zukunft jedoch eher an anderen Challenges teilnehmen. Tirol 2016 ruft! 😉

Michael Taylor am 20. November 2015 um 23:40 Uhr

This event in my opinion was quite frankly very dissapointing. The idea of running on the beach is a good idea however Xletix failed to make this a good course. The transistion from beach to wooded areas was poor having to run through a main tourist area dodging holiday makers….. what a disaster even worse was part of the L course involved running along the main beach promenade area packed with tourists. Maybe the other locations have a better course. I will not return to this event in comparison to other events out there Xletics needs to seriously up its game to try and compete against them. Poor event, terrible course and a non existent atmosphere.

Tomek am 18. September 2016 um 11:24 Uhr

Traumhafte Umgebung, schöne neue Hindernisse und eine erhebliche Steigerung zu letztem Jahr in Timmendorf.

Du warst dabei? Dann kommentiere den Lauf!

Lass andere Läufer an Deinen Eindrücken vom XLETIX Challenge NORDDEUTSCHLAND (in Grömitz) teilhaben!

Die Kommentarfunktion ist vorübergehend deaktiviert.

Weitere Läufe in Schleswig-Holstein

Folge uns!

Du möchtest über neue Laufevents, Gutscheine und Verlosungen informiert werden? Dann abonniere unseren Newsletter und folge uns auf Facebook, Pinterest und Instagram!

Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Deine Abbestellmöglichkeiten, erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

  • Folge uns auf Facebook
  • Folge uns auf Instagram
  • Folge uns auf Pinterest